Geldanlage in Aktien - verstehen und gewinnbringend nutzen

Was sind Aktien?

Original Aktie

Aktien sind Wertpapiere, die einen Anteil an einer Aktiengesellschaft verbrieft. Aktien werden oft an einer Börse gehandelt, müssen es aber nicht. Sie können auch außerbörslich gehandelt oder überhaupt nicht handelbar sein.

Mit dem Erwerb einer Aktie kauft man ein Stück von einem Unternehmer und ist Miteigentümer des Unternehmens. Im Allgemeinen erhält der Aktionär das Recht am Jahresgewinn der Gesellschaft. Dieser Gewinn wird in Form von Dividenden ausgeschüttet, Aktien nennt man deshalb auch Dividendenpapiere.

Er kann an der Hauptversammlung teilnehmen, sich dort zu Wort melden, über die vorgeschlagenen Anträge abstimmen, vom Vorstand Auskunft verlangen, die Beschlüsse der Hauptversammlung anfechten, selbst Anträge stellen und zum Schluss hat er ein Anrecht auf einen Teil des Liquidationserlös.

Aktien gibt es schon sehr lange. Im Jahr 1288 wurde ein Anteil an einer schwedischen Kupfermine verbrieft. Im Jahr 1602 entstand mit der "Vereinigte Ostindische Kompanie" das erste Unternehmen an einer Börse in Europa. Früher wurden noch schöne Urkunden gedruckt, die noch bei Sammlern beliebt sind.

Heutzutage werden aus Kosten- und Sicherheitsgründen Aktien als Anteile in den Depotbanken verwaltet.

Was gibt es für unterschiedliche Aktiengattungen?

Aktien sind nicht gleich Aktien. Es gibt verschiedene Arten. Es bleibt dem Unternehmen überlassen, ob es alle Aktionäre gleich behandelt (in der Form von Einheitsaktien) oder verschieden.

So gibt es Stammaktien, die ein Stimmrecht haben und Vorzugsaktien, die oftmals kein Stimmrecht haben aber dafür eine höhere Beteiligung am Gewinn in Form der Dividende.

Man unterscheidet Aktien auch nach der Übertragbarkeit in Inhaberaktien und Namensaktien. Inhaberaktien sind die übliche Form. Sie lauten auf den Inhaber und sind leicht übertragbar. Bei den Namensaktien wird der Eigentümer im Aktienbuch eingetragen. Die Übertragbarkeit ist auch einfach. Eine Spezialform sind die vinkulierten Namensaktien, bei der das Unternehmen der Übertragung auf einen anderen Besitzer genehmigen muss.

Wie kann man Aktien klassifizieren?

Aktien Chart

Es gibt verschiedene Ansätze Unternehmen und deren Aktien zu klassifizieren. Unternehmen werden in Branchen zusammengefasst, z.B. die Automobilbranche, die Chemiebranche, die Banken, etc.

Der Kurs von Aktien innerhalb einer Branche sollten sich in der Regel gleichgerichtet bewegen, da sie alle ähnlichen Marktgegebenheiten ausgesetzt sind. In Wirklichkeit kann es jedoch große Unterschiede geben.

Der Aktienkurs der besten Unternehmen in der Branche steigt höher als der Kurs der Schlechtesten. Ihr Aktienkurs kann sogar sinken. Mittels einem Vergleich innerhalb der Branche kann man die Starken von den Schwachen trennen. Eine Anlage in die Starken der Branche ist in der Regel vorteilhafter.

Unternehmen und deren Aktien können auch nach Länder zusammengefasst werden, in denen sie ihren Standort und Hauptgeschäftsbetrieb haben. Im Zuge der Globalisierung verliert dieses Unterscheidungsmerkmal heute seine Bedeutung, da gerade große, börsennotierte Unternehmen ihren Absatz und Produktion weltweit haben. Dennoch kann es unterschiedliche Wertentwicklungen von Unternehmen in den unterschiedlichen Ländern geben. Vor allem, wenn das Unternehmen hauptsächlich im Inland tätig ist.

Einen sehr grossen Einfluss hat die Länderzugehörigkeit bei Unternehmen aus Entwicklungsländer. Jedes Land ist in seiner wirtschaftlichen und politischen Entwicklung verschieden und somit entwickeln sich die Unternehmen von Land zu Land verschieden.

Unternehmen aus den westlichen Industrienationen haben ähnliche wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen und entwickeln sich gleichgerichtet. Die Größe des Unternehmens ist ein weiteres Unterscheidungsmerkmal. Großunternehmen sind oftmals weltweit tätig, haben ein stabiles und bewährtes Geschäftsmodell mit stabilem Umsatz und Gewinn. Das Wachstum ist oftmals begrenzt.

Mittlere und vor allem kleinere Unternehmen sind oftmals in Nischen tätig, Umsatz und Gewinn können stark schwanken und hohes Wachstum ist möglich. Vor allem kleinere Unternehmen können sich von dem allgemeinen Markttrend abkoppeln, da die Entwicklung jedes Unternehmens sehr spezifisch ist. Kleinere und mittlere Unternehmen haben höhere Aktienkursschwankungen als Großunternehmen.

moneYou Banner_468x60 In der Aktienfundamentalanalyse wird sehr oft nach "Growth" (Wachstum) und "Value" (Werthaltig) Unternehmen unterschieden. "

Growth" Unternehmen weisen hohe Wachstumsraten von Umsatz und Gewinn aus. Die Bewertung der Aktien ist in der Regel sehr hoch, da die hohen Wachstumsraten sich in den Kursen bereits wiederspiegeln. Die Kursschwankungen sind stark.

"Value" Unternehmen haben stabile Umsatz- und Gewinnzahlen, ihr Wachstum pro Jahr ist gering, aber die Bewertung ist moderat bis günstig und sie schütten oft einen hohen Anteil ihres Gewinns in Form von Dividenden aus. Die Kursschwankungen sind gering.

Was sind die Chancen und Risiken bei Aktien ?

Warum soll man Geld in Aktien investieren? Was bringt es und welche Risiken sind zu beachten?

Ein Aktieninvestment kann eine ganze Menge bringen: eine Verdoppelung des Kapitals, eine Verdreifachung, eine Verzehnfachung oder noch mehr. Das muss aber nicht immer so sein, leider ist eine Verzehnfachung selten.

Ein Aktieninvestment kann auch zum Totalverlust des Kapitals führen. Das passiert immer dann, wenn die Firma Pleite gegangen ist.

Hohe Chancen auf Gewinne bringen immer auch hohe Risiken auf hohe Verluste mit sich. Solche extremen Wertschwankungen sind jedoch selten und gilt für sehr spekulative Aktien.

Der Aktienbesitz ist aber kein Lotteriespiel, sondern ein Investment in ein Unternehmen. Man kann die Chancen eines Unternehmens gut einschätzen und die Risiken kontrollieren und beschränken.

Es gibt verschiedene Methoden und Ansätze, um Aktien zu analysieren und deren Chancen auszuloten und das Risiko eines hohen Verlustes zu beschränken. Es ist wichtig, sich genau zu informieren, bevor man Aktien kauft.

Der Artikel zum Thema Risiko bei der Aktienanlage gibt wichtige Hinweise auf die Hauptrisiken und wie sie vermieden werden können. Die Beachtung der beschriebenen Prinzipien macht Sie zu einem erfolgreicheren Aktienanleger.


160_600_sky_preis_gif