Warum Gold und Edelmetalle als Geldanlage?

Gold Gold und andere Edelmetalle wie Silber, Platin und das weniger bekannte Palladium dienen schon seit der Frühzeit der Menschheit als Geldanlage und Wertaufbewahrungsmittel.

Von der Antike bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Gold und Silber zur Herstellung von Münzen für den Zahlungsverkehr verwendet.

Die Geldfunktion von Gold und Silber ist erst in jüngster Zeit durch das Papiergeld abgelöst worden.

Im Jahr 1971 wurde die Goldpreisbindung des US Dollars an das Gold aufgegeben und 1973 konnten die Währungen frei und ohne Bindung fluktuieren. Dies bedeutete auch eine freie Entwicklung des Goldkurses und die Währungen waren nicht mehr direkt durch Gold gedeckt.

Bis heute haben jedoch Gold, Silber und andere Edelmetalle nichts von ihrer Faszination verloren und bilden für viele Anleger noch immer ein Instrument der Geldanlage und Wertaufbewahrung.

Wir möchten die Vor-und Nachteile von Gold, Silber und anderen Edelmetallen als Geldanlage aufzeigen und erläutern welche Anlageformen dem Investor zur Verfügung stehen.

Über unser Partnerunternehmen kann man auch online zu günstigen Preisen Gold und Silber in Form von Münzen und Barren erwerben.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Geldanlage in Gold & Co?

Warum sollte man ein Teil seines Vermögens in Gold und andere Edelmetalle investieren?

Der Investor sollte sich vor einer Investition in Gold, Silber oder Platin im Klaren sein, welche Vor- und Nachteile eine Investition hat und zu welchen Markterwartungen eine Geldanlage in Edelmetalle passt.

Gold und Silber fungieren schon seit vielen Jahrhunderten als Geld. Obwohl die Geldfunktion in den letzten Jahrzehnten durch die Dominanz des Papiergeldes nicht mehr so sichtbar ist wie in den früheren Jahrhunderten, hat Gold und Silber auch heute noch diese Funktion inne.

SilberPapiergeld verliert durch Inflation kontinuierlich an Wert. Inflation wird am deutlichsten, wenn man Preise von Alltagsprodukten wie z.B. der Brotpreis über die Jahre vergleicht.

Der Brotpreis pro Kilogramm kostet durchschnittlich im Jahr 1950 in Deutschland umgerechnet 0.23 Euro, im Jahr 1970 0.67 Euro, im Jahr 1990 1.63 Euro und im Jahr 2007 3.25 Euro. Dies entspricht einer Preissteigerung von über 1400% innerhalb von 57 Jahren.

Der Goldpreis lag im Jahr 1950 bei 34.20 USD und im Jahr 2007 bei 600 USD. Der Goldpreis ist in den 57 Jahren um 1750% gestiegen. Der Goldpreis ist stärker gestiegen als der Brotpreis. Dies macht die Wertaufbewahrungsfunktion des Goldes deutlich.

Damit wird der Hauptvorteil von Gold, Silber und Co deutlich: Edelmetalle behalten ihren Wert bei Inflation. Edelmetalle sind daher eine gute Anlage, um den realen Wert der Ersparnisse zu erhalten.

Eine Kapitalanlage in Gold ermöglicht den zusätzlichen Vorteil einer Diversifikation der Anlagegelder über eine weitere Anlageklasse. Bei nicht vollständig positiver Korrelation von Gold mit anderen Anlageklassen kann die Ergänzung von Gold in einem Investitions-Portfolio im Rahmen der Asset Allokation oder des Portfoliomanagements zu einer Risikoreduktion und einer geringeren Schwankungsbreite des gesamten Wertes des Anlageportfolios führen.

Der größte Nachteil einer Geldanlage in Edelmetalle ist, dass Gold & Co keine laufenden Erträge wie Zinsen, Dividenden oder Mieteinnahmen erwirtschaften. Damit rentiert sich die Anlage in Gold & Co allein durch den Wertzuwachs.

Der Preis von Gold und viel mehr noch von Silber und Platin ist kurz- und mittelfristig zum Teil von hohen Preisschwankungen betroffen. Daher kann eine Anlage in Gold & Co kurz- und mittelfristig Kursverluste produzieren.

Ein weiterer Nachteil von physischem Gold in Form von Münzen und Barren sind die Aufbewahrungskosten und die Transaktionskosten. Edelmetallhändler verlangen in der Regel eine mehr oder weniger hohe Marge und der Kauf von Silber unterliegt in Deutschland der Umsatzsteuer. Daher muss der Edelmetallpreis erst 5-10% steigen, bis die Kosten des Kaufs von physischem Edelmetall gedeckt sind.

Welche Anlagemöglichkeiten in Gold & Co gibt es?

Die bekannteste und traditionelle Art der Gold- und Silberanlage in physischer Form ist die Geldanlage in Barren und Münzen. Barren und Münzen gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausprägungen.

Barren bestehen zu fast hundert Prozent aus dem jeweiligen Edelmetall. Traditionell wird das Gewicht von Edelmetall in Unzen angegeben. Eine Unze ist vergleichbar mit einem Feingewicht von 31,10 Gramm. Daneben setzt sich vermehrt die Gewichtsangabe in Gramm und Kilogramm durch.

Der Aufschlag der Barrenpreise im Vergleich zum reinen Edelmetallpreis an der Börse ist bei größeren Goldbarren geringer, als bei kleinen, da bei großen Barren die Nebenkosten für Verarbeitung, Transport und Handel im Verhältnis geringer ausfallen. Daher ist es ratsam, anstelle mehrerer kleiner Barren einen großen Barren zu erwerben.

250x250 Produktfeature Gold
Goldanlagemünzen gibt es von verschiedenen Herausgebern und entsprechen oft einer Feinunze des Edelmetalls. Bekannte Goldmünzen sind die Wiener Philharmoniker, die Marple Leaf, der American Eagle und andere.

Der Preisaufschlag der Edelmetallmünzen liegt nur gering über dem Edelmetallwert. Bei Silber- und Platinmünzen muss der Investor in Deutschland Mehrwertsteuer bezahlen. Goldmünzen und -barren sind mehrwertsteuerfrei.

Größere Mengen von physischen Edelmetallen sollten in Tresoren, z.B. in einer Bank, aufbewahrt werden. Hierfür fallen zusätzliche Kosten an.

Zusätzlich stehen dem Edelmetallinvestor noch die Anlage in Schmuck und Sammlermünzen offen. Die Preise dieser Güter sind jedoch viel höher als der reine Edelmetallwert. Sie unterliegen noch anderen Bewertungskriterien wie Seltenheit und Ästhetik. Diese Anlageform ist eher für Investoren geeignet, die sich in diesem Gebiet gut auskennen.

Wer keine physischen Edelmetalle kaufen möchte, kann auch alle Edelmetalle in verbriefter Form an der Börse kaufen.

Es gibt viele Edelmetallfonds und Zertifikate auf Edelmetalle von verschiedenen Anbietern auf dem Markt. Bei Zertifikaten oder Strukturierten Produkten sollte man beachten, dass man auch das Emittenten Ausfallrisiko der herausgebenden Bank mit ins Depot holt.

Es gibt Edelmetallfonds und Zertifikate, die über Futurs den Preis von Gold & Co abbilden und es gibt Fonds, die tatsächlich den Fondswert in physischem Edelmetall anlegen und den Bestand in einem Tresor lagern.

Manche Fonds bieten sogar an, meistens gegen eine zusätzliche Gebühr, den entsprechenden Edelmetallanteil auf Wunsch physisch an den Investor auszuliefern.

Die Fonds können an der Börse jederzeit gekauft und verkauft werden. Es fallen nur die normalen Börsentransaktionsgebühren an. Natürlich haben die Fonds und Zertifikate auch Kosten, die dann von der Performance abgezogen wird.

Diese Fonds mit physisch hinterlegten Edelmetall und einer Auslieferungsgarantie sind ideale Anlagevehikel für Anleger, die kein physisches Edelmetall kaufen wollen oder nur kleine Mengen an Edelmetallen halten möchten.

Ein weitere Möglichkeit der Anlage in Gold & Co ist der Kauf von Gold- oder Silberminenaktien. Diese Anlageform unterliegt selbstverständlich dem Aktienrisiko. Gold- und Silberminenaktien reagieren oft in gehebelter Form auf Preisänderungen beim zugrundeliegenden Edelmetall. Mehr Informationen über Aktien gibt es auf der Aktien Webseite.

Die Geldanlage in Edelmetallen macht im Portfoliokontext Sinn und erfüllt langfristig die Wertaufbewahrungsfunktion. Ein Depotanteil von 5-10% in Gold und Silber in physischer Form als Münzen oder Barren oder als mit Edelmetall hinterlegtem ETF ist sinnvoll.

Kauf von Gold und Silber

Gold und Silber in Form von Münzen und Barren sowie Diamanten können Sie direkt online und preisgünstig im Online Shop unseres Kooperationspartner Goldsilbershop.de auf der Goldmünzen und Goldbarren oder der Silbermünzen und Silberbarren Webseite kaufen.

Entdecken Sie Münzen und Barren aus Platin oder Palladium als Geldanlage auf der Platinmünzen und Platinbarren oder der Palladiummünzen und Palladiumbarren Webseite.

Diamanten und Brillanten sind eine neue und interessante Geldanlageform. Die schönsten weißen Diamanten mit unterschiedlichen Karat Einheiten gibt es auf der Diamanten und Brillanten Webseite zu entdecken.


120 x 600 Diamanten günstig kaufen

captrader_120x600i

Hier bestellen