Was ist Private Equity?

Private Equity Fonds Private Equity, oder auf Deutsch auch Außerbörsliches Eigenkapital genannt, ist eine Beteiligungsform, das sich an privaten Unternehmen, die nicht an einer Börse gelistet sind, beteiligt oder börsennotierte Unternehmen kauft, um sie dann zu privatisieren.

Die Mehrheit der Private Equity Investoren sind institutionelle Investoren (wie z.B. Pensionskassen, Finanzinstitute), die in der Lage sind, eine große Geldsumme mit langer Laufzeit zu investieren. Private Equity Investoren benötigen sehr oft mehrere Jahre bis sie ein notleidendes Unternehmen erfolgreich restrukturieren.

Der Erlös der Private Equity Investoren erfolgt dann, wenn sie das Unternehmen wieder an die Börse bringen oder an andere Unternehmen für einen höheren Preis verkaufen können. Da sehr große Geldsummen für Private Equity Investitionen notwendig sind, werden vielfach Private Equity Fonds konstruiert, dass Gelder von vielen Investoren sammelt.

Diese Fonds werden von spezialisierten Private Equity Gesellschaften oder großen Banken aufgelegt und an Privatinvestoren vertrieben. Die Fonds verwenden oftmals zusätzliches Fremdkapital, um die Investitionssumme zu erhöhen und in mehrere Unternehmen zu investieren. Die Mindestanlagesumme ist sehr hoch und beginnt ab 100'000 Euro.

Eine spezielle Form des Private Equity ist das Venture Capital oder auf Deutsch auch Risiko-bzw. Wagniskapital. Dabei wird besonders Kapital an jungen innovative oder neugegründete Unternehmen bereitgestellt, die naturgemäß ein hohes Risiko, aber auch entsprechende Wachstumschancen mit sich bringen.

Die Erträge aus einer solchen Beteiligung sind zum Zeitpunkt der Aufnahme der Beteiligung noch nicht absehbar. Mehr noch sind sie mit einem relativ hohen Risiko verbunden, das bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Daraus erwächst aber bei einem Verkauf an andere Unternehmen oder bei einem Börsengang eine deutlich überdurchschnittliche Rendite.

Welche Rolle spielen Private Equity Fonds in einem Wertpapierportfolio?

Private Equity Fonds zeichnen sich durch hohe Ertragschancen aus mit entsprechend hohem Risiko. Die Liquidität bei solchen Fonds ist gering und der Investor bindet das Kapital auf mehrere Jahre, oftmals mehr als 10 Jahre. Investoren können sehr oft vor Laufzeitende des Fonds nicht aussteigen oder falls möglich oftmals nur mit Verlusten.

Aufgrund der reduzierten Liquidität und des erhöhten Risikos sollten Investoren nicht mehr als 2-5% des Wertpapierportfolios in Private Equity Fonds investieren.

Die Auswahl der Private Equity Fonds Manager ist von zentraler Bedeutung, da die Performance der Fonds sehr stark davon abhängt, wie sich die gekauften Unternehmen entwickeln. Die Fonds Manager sollten in der Vergangenheit gezeigt haben, dass sie erfolgreich ähnliche Fonds aufgelegt haben.

Der Investor muss in der Lage sein, die Fondsunterlagen genau zu prüfen und einzuschätzen. Private Equity Investitionen sind oftmals auch mit hohen Gebühren für das Fonds Management und die Strukturierung der Fonds verbunden.

Wie kann man in Private Equity Fonds investieren?

Für Privatanleger stehen drei Wege für ein Investment in Private Equity zur Wahl:

1) Geschlossene Fonds:

Geschlossene Fonds können direkt in Unternehmen investieren oder in ein oder mehrere einzelne Private Equity Fonds.

Wer in Fonds der großen und bekannten Private Equity Firmen wie Blackstone, 3i Group oder KKR investieren möchte, muss mit hohen Mindestinvestitionssummen von mehr als 100'000 Euro rechnen. Diese Top Fonds sind nur für reiche Investoren zugänglich.

Es gibt viele kleinere Finanzdienstleister, die Beteiligungen an Private Equity Fonds schon ab einer Investitionssumme von 10'000 Euro anbieten. Diese Fonds sind oft Funds of Funds, d.h. sie investieren in mehrere andere Private Equity Fonds mit der entsprechenden doppelten Gebührenbelastung.

In seltenen Fällen investieren sie auch direkt in kleine, innovative und neugegründete Unternehmen. Diese Fonds nennt man Venture Capital Fonds. Gerade bei kleineren Fondsanbieter ist eine genaue Prüfung unerlässlich, da nur sehr wenige die versprochene Rendite erfüllen können.


2) Investmentfonds, Zertifikate oder ETF von Private-Equity Unternehmen

Jetzt beantragen !
Die Finanzbranche hat versucht, das Thema Private Equity auch dem Privatanleger mit einer geringeren Investitionssumme zugänglich zu machen. Es gibt zahlreiche Anlagefonds die nur in Private Equity Unternehmen investieren. Dabei beteiligt sich der Investor nicht direkt an Private Equity Fonds, sondern an den Unternehmen, die solche Fonds anbieten.

Zusätzlich hat die Finanzbranche Indizes entwickelt, die als Komponenten Private Equity Firmen haben. Auf diese Indizes gibt es ETFs (Exchange Traded Fonds) oder Zertifikate. Da die Auswahl an Private Equity Firmen nicht sehr groß ist, sind sowohl in den Anlagefonds als auch in den Indizes die gleichen Unternehmen vertreten.

Der Vorteil dieser Anlageform ist die hohe Liquidität und die Diversifikation über mehrere Unternehmen der Branche.


3) Aktien von Private-Equity-Unternehmen

Der Anleger kann selbstverständlich in einzelne Private Equity Unternehmen investieren und die Aktienauswahl selbst treffen.

Dabei gibt es zwei verschiedene Klassen: Unternehmen, mit denen sich Anleger direkt in die Beteiligungen an Portfoliounternehmen einkaufen (zum Beispiel die deutschen Werte Aurelius und GBK), und solche, die Erträge aus dem Management von Private-Equity-Fonds erzielen (z.B. Blackstone, KKR oder andere).

Die Aktien von Private Equity Gesellschaften unterliegen dem üblichen Aktienrisiko. Weitere Informationen zum Aktienrisiko gibt es auf der Aktienrisiko Webseite.


Für Privatanleger mit kleineren Summen ist die Investition in geschlossene Fonds nicht zu empfehlen, da bekannte und in der Vergangenheit erfolgreiche Fonds Manager hohe Investitionssummen fordern und die Prüfung von Fonds kleinerer Fondsanbieter sehr schwierig ist.

Anleger, die sich an Private Equity Unternehmen beteiligen möchten, können dies am besten über Anlagefonds, ETFs oder Zertifikate tun oder den Kauf von Einzelaktien.


0 Prozent Zins 160x600

160 x 600 Gold, Silber & Diamanten günstig kaufen