Geldanlage praktisch: Der Weg zum Millionär

Zinseszins Wer möchte nicht gerne Millionär sein und das Leben genießen ohne täglich einer mühsamen Arbeit nachzugehen?

Viele Menschen haben keine reichen Eltern oder haben auch keine geniale Geschäftsidee, die sie zum Millionär macht.

Es gibt aber einen Weg zum Millionär, den jeder gehen kann, aber dieser Weg erfordert Geduld und Zeit. Das Geheimnis dieses Weges ist der Zinseszins.

In diesem Artikel erklären wir, was der Zinseszins genau ist und welchen entscheidenden Einfluss der Zinseszins auf das Erreichen des Ziels "Millionär zu werden" hat.


Was ist der Zinseszins?

Zinseszins bedeutet einfach gesagt, ein Anleger erhält Zinszahlungen nicht nur auf das eingesetzte Kapital sondern auch auf die schon erhaltenen Zinsen.

Um den Zinseszinseffekt voll auszunützen, darf der Anleger die Zinsen nicht entnehmen, sondern im Investment lassen, sodass die Zinsen wieder Zinsen generiert.

Der Effekt kann seine Wirkung ohne regelmäßiges Sparen und ohne die Schaffung eines Vermögensgrundstocks seine Wirkung nicht entfalten.

Anleger, die einen Kapitalstock ansparen können und sogar regelmäßig zusätzliches Geld sparen, können aus einem kleinen Vermögen ein Millionenvermögen machen.

Eine wichtige Grundregel ist, dass der Anleger früh mit dem Sparen anfängt, dann hat der Zinseszinseffekt länger Zeit sich zu entfalten.

Hier gibt es weitere Informationen zum Thema Geld sparen und Spartipps.

Die Berechnung des Zinseszins hat jeder schon in der Schule gelernt. Die genaue mathematische Zinseszins Formel kann bei Wikipedia nachgeschaut werden.

Es gibt eine Faustregel mit der man einfach berechnen kann, in wie viel Jahren sich das Vermögen bei einem bestimmten Zinssatz verdoppelt.

Die Formel lautet: t = 72 / p; dabei ist t die Zeit in Jahren bis zur Verdoppelung des Vermögens und p der Zinssatz.

Anhand eines Beispiels wird dies deutlich: Bei einem Zinssatz p von 7%, dauert es ungefähr 10 Jahre (t) bis sich das Vermögen verdoppelt.


moneYou Festgeld_468x60

Beispiel für den Zinseszinseffekt

Drei Beispiele sollen den Zinseszinseffekt veranschaulichen. Bei allen drei Beispielen ist der Sparer Millionär, wenn er das Rentenalter von 65 Jahren erreicht.

Beispiel 1:

Angenommen ein Anleger erhält an seinem 35. Lebensjahr eine Erbschaft von 125'000 Euro. Er konnte bisher nichts ansparen.

Der Anleger im ersten Beispiel ist eher risikoscheu und akzeptiert eine niedrigere Rendite von 4% pro Jahr.

4% im Jahr kann mit einen langfristigen Anleihen Portfolio erzielt werden.

Der Anleger kann jährlich 10'000 Euro zusätzlich sparen und er legt alle Zinserträge wieder an, um den Zinseszinseffekt auszunutzen.

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung des Vermögens im jeweiligen Altersjahr:

Altersjahre Zinseszins Zusatzsparen Gesamtvermögen
35 4'000 10'000 139'000
40 38'278 60'000 223'278
45 90'815 110'000 325'815
50 165'567 160'000 450'567
55 267'342 210'000 602'347
60 402'010 260'000 787'010
65 576'682 310'000 1'011'682

Mit 65 Jahren erreicht der erste Anleger das Ziel Millionär zu sein. Für die Million hat er nur 435'000 während den 30 Jahren angespart, der Rest von 576'000 wurde durch den Zinseszins erzielt.


Autokredit2 468x60


Beispiel 2:

Im zweiten Beispiel ist der Anleger 25 Jahre alt und konnte bereits 50'000 Euro ansparen.

Der zweite Anleger ist renditeorientiert und ist bereit ein höheres Risiko einzugehen. Er legt das Geld in ein diversifiziertes Wertpapierporfolio an, dass aus 60% Aktien und 40% Anleihen besteht.

Das diversifizierte Portfolio erzielt eine durchschnittliche Rendite von 8% im Jahr. Der Anleger macht keine weiteren Zusatzzahlungen.

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung des Vermögens im jeweiligen Altersjahr:

Altersjahre Zinseszins Zusatzsparen Gesamtvermögen
25 1'600 0 51'600
30 25'817 0 75'817
35 61'401 0 111'401
40 113'684 0 163'684
45 190'505 0 240'505
50 303'381 0 353'381
55 469'233 0 519'233
60 712'924 0 762'924
65 1'070'985 0 1'120'985

Der zweite Anleger erreicht bereits mit 64 Jahren seine erste Million. Er hat nur eine Anfangsinvestition von 50'000 Euro geleistet und keine weiteren zusätzlichen Spareinlagen getätigt.

Fast das gesamte Vermögen wurde in den 40 Jahren durch den Zinseszins erzielt. Das Beispiel macht auch deutlich, dass ein höhere Rendite und eine möglichst lange Laufzeit entscheidend für den Vermögensaufbau ist.

Für die langfristige Geldanlage sollte man auch in Aktien investieren, um die durchschnittliche Rendite zu erhöhen.


Beispiel 3:

Im dritten Beispiel ist der Anleger ebenfalls 25 Jahre alt und konnte bereits 10'000 Euro ansparen.

Der dritte Anleger ist ebenfalls renditeorientiert und ist bereit ein höheres Risiko einzugehen. Er legt das Geld in ein diversifiziertes Wertpapierporfolio an, dass aus 60% Aktien und 40% Anleihen besteht.

Das diversifizierte Portfolio erzielt eine durchschnittliche Rendite von 8% im Jahr. Der dritte Anleger kann jedoch 10'000 Euro pro Jahr zusätzlich sparen.

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung des Vermögens im jeweiligen Altersjahr:

Altersjahre Zinseszins Zusatzsparen Gesamtvermögen
25 1'600 10'000 21'600
30 20'403 60'000 90'403
35 71'498 110'000 191'498
40 170'040 160'000 340'040
45 338'296 210'000 558'296
50 608'986 260'000 878'986
55 1'030'185 310'000 1'350'185
60 1'672'531 360'000 2'042'531
65 2'639'815 410'000 3'059'815

Der dritte Anleger erreicht bereits mit 52 Jahren die erste Million und hat mit 65 Jahren ein Vermögen von über 3 Millionen.

Der dritte Anleger startet ebenfalls mit 25 Jahren und einer geringen Anfangsinvestition von 10'000 Euro. Im Unterschied zum zweiten Anleger spart er jedoch jedes Jahr 10'000 Euro zusätzlich.

Mit 65 Jahren spart der Anleger insgesamt 410'000 Euro und hat ein Vermögen von von über 3 Millionen, das heißt die überwiegende Mehrheit des Vermögens machen die 2.6 Millionen Zinseszins aus.

Im Vergleich zum zweiten Anleger bringt eine zusätzliche Spareinlage von 370'000 Euro ein zusätzliches Vermögen von 1,9 Millionen Euro nur durch den Zinseszinseffekt.



Die Beispiele haben gezeigt, dass jeder Anleger Millionär werden kann, wenn er folgende Voraussetzungen beachtet:

Regelmäßiges Sparen: Nur wer regelmäßig spart und ein Kapitalgrundstock anlegt, kann vom Zinsenzinseffekt profitieren. Regelmäßiges Sparen über viele Jahre bringt den größten Effekt.

Viel Zeit: Der Zinsenzinseffekt entfaltet seine volle Wirkung erst nach langer Zeit. Am Anfang ist das Vermögen noch klein. Es steigt jedoch mit den Jahren exponentiell an. Deshalb sollte der Anleger schon in jungen Jahren anfangen.

Angemessene Rendite: Der Zinseszinseffekt wirkt besonders gut mit einer angemessenen Rendite. Eine angemessene Rendite kann nicht mit dem Sparbuch erzielt werden. Eine Beimischung von Aktien ist daher sinnvoll.

120 x 600 Diamanten günstig kaufen

captrader_120x600i

Hier bestellen